Paizo Mitarbeiter gründen Gewerkschaft

Nach den diversen Beschwerden über die Art und Weise wie Paizo mit seinen Mitarbeitern umgeht (Ich berichtete hier, hier und hier) wurde nun ein weiterer Schritt in Angriff genommen, von Seiten der Mitarbeitern.

30 der ca. 75 Angestellten von Paizo haben sich zusammen getan und eine Gewerkschaft (United Paizo Workers union – UPW) gegründet. Da einige der Angestellten nicht Teil einer Gewerkschaft werden dürften machen die 30 eine Mehrheit aus. Die nächsten Schritte sind nun entweder eine freiwillige Anerkennung durch Paizo oder – sollte das ausbleiben – eine Abstimmung.

Wenn die Gewerkschaft dann tatsächlich anerkannt ist kann sie im Namen der gesamten Belegschaft mit der Geschäftsführung verhandeln.

Unter den Mitgliedern der Gewerkschaft sind so bekannte Namen wie Logan Bonner, Eleanor Ferron oder Avi Kool. Was all diesen Leuten wichtig ist, ist die Tatsache das die Gründung der Gewerkschaft schon länger in Arbeit ist und nicht direkt aus den Problemen die durch die Entlassung einer Mitarbeiterin aufkam, zusammen hängt.

Zudem geht es ihnen (und auch Unterstützern außerhalb von Paizo) darum bessere Bedingungen für alle zu schaffen. Es geht eben drum weiter die Firma als Ganzes unterstützen und auch daran zu denken das auch das Management, dass letztendlich darüber entscheidet ob die Gewerkschaft schnell anerkannt wird, Teil der Firma ist und mit Respekt behandelt werden sollte.

Wer die Gewerkschaft unterstützen will kann das über den RedBubble Store tun. Das Praktische ist dabei, das die Versandkosten nach Deutschland durchaus human sind.

Wichtig ist vor allem das man das Management darum bittet die Gewerkschaft anzuerkennen. Dazu sollte man eine Mail an jeff.alvarez@paizo.com, erik.mona@paizo.com oder lisa.stevens@paizo.com schicken. Auch hier wichtig: Höflich und positiv sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: