Monsterhandbuch / -karten / -aufsteller

Ein Held braucht auch Monster.

Verlag: Paizo
Übersetzung: Ulisses-Spiele
Seiten: 362 Karten: 463 Aufsteller: 375
Kaufen
Handbuch: F-Shop / Ulisses-Ebooks
Karten: F-Shop / Ulisses-Ebooks
Aufsteller: F-Shop / Ulisses-Ebooks
Bewertung: 4/5

Zu jedem guten Rollenspiel gehören auch Monster. Für Pathfinder 2 gibt es dazu das Monsterhandbuch. Doch dabei bleibt es nicht. Da es unhandlich ist ständig das gesamte Buch durchzublättern hat man praktische Monsterkarten die auf der einen Seite eine tolle Illustration haben und auf der anderen die wichtigsten Werte. Zudem gibt es noch Aufsteller um die Positionierung um Kampf dar stellen zu können.

Aufmachung

Wie schon das Grundregelwerk macht auch das Monsterhandbuch in der Deluxe Ausgabe einem mehr als nur guten Eindruck. Wieder gibt es einen Kunstlederband der für ein sehr wertiges Aussehen sorgt und sich toll anfühlt. Sowohl hier als auch in der normalen Ausgabe ist der Druck gut zu lesen und die Illustrationen sind hervorragend. Das ist hier noch wichtiger als beim Grundregelwerk, da die Monster damit zum Leben erweckt werden.

Handbuch

Das Handbuch hat nicht zu jedem Monster eine Illustration, dafür gibt es ausführlichere Hintergrundinformationen. Dabei merkt man deutlich den neuen Ansatz von Paizo alle Bücher sehr viel mehr mit der Welt von Golarion zu verknüpfen. Immer wieder ist in den Texten ein Verweis auf die Herkunft bzw. den Platz der Kreaturen in der Spielwelt von Paizo zu finden. Zudem finden mit dem Schnitter und vor allem Baumschnitter auch einzigartige Charaktere Einzug in das Buch die fest mit der Welt verbunden sind.

Nach den Auflistungen der Monster gibt es noch ein Glossar der Erklärung der Fähigkeiten, eine Erklärung der Kategorien sowie ein paar neue Rituale und Sprachen die sich auf die hier gezeigten Monster beziehen.

Leider gibt es auch einen Wermutstropfen: Die Übersetzung ist nicht an allen Stellen konsistent. So wird an einigen Stellen der Begriff „Widerstand“ benutzt, der nicht erklärt wird. Hier ist „Resistenz“ gemeint.

Karten

Bei den Monsterkarten fehlt der Hintergrundtext komplett. Dafür gibt es auf der Rückseite sämtlichen Spiel relevanten Infos. Auf der Forderseite gibt es dann zu jedem Monster eine Illustration.

Das macht die Karten für eine Spielrunde extrem praktisch. Man muss das schwer Buch nicht wälzen, hat alle Infos die man braucht und kann zusätzlich den Spielern auch noch zeigen wie der Gegner denn nun aussieht.

Aufsteller

Es hat sich seit einigen Jahren eingebürgert das Kämpfe mit Miniaturen dargestellt werden. Die Einflüsse des Tabletop Spiele sind also auch hier angekommen. Nur hat nicht jeder einen Keller voll von bemalten (oder auch unbemalten) Miniaturen rum stehen, zudem selbst wenn, würde die passende sowieso fehlen.

Daher ist es sehr praktisch das es die Aufstellerbox zum Monsterhandbuch gibt. Hier sind Pappaufsteller (im englischen „Pawns“ genannt) zu allen Monstern in ausreichender Anzahl drin inkl. Basen um sie auch stabil hinstellen zu können.

Fazit

Die Kombination auf Monsterhandbuch, -karten und -aufsteller mag mit insgesamt 140,- € nicht gerade billig sein, bietet aber so tatsächlich die nahezu optimale Unterstützung für eine Spielrunde. Da die Illustrationen über die Produkte einheitlich sind, ist der Wiedererkennungswert gegeben was in Kombination mit der hohen Qualität der Zeichnungen das Spielerlebnis deutlich steigert.

%d Bloggern gefällt das: