GenCon 2021 – Erik Mona Keynote

Die Keynote zur diesjährigen GenCon hat Erik Mona im Vorfeld aufgezeichnet. Daher ist hier auch nicht die Rede von den aktuellen “Probleme” bei Paizo zu denen es später auch noch hier ein Update gibt.

Auch bei einigen der bekannten Büchern und Ankündigungen sind noch kleine Neuigkeiten versteckt nicht überspringen!

Er startet mit einem Blick auf das Cover vom bereits angekündigten “Book of the Dead”.

Das Bild wurde von Wayne Reynolds gezeichnet der bereits für Paizo arbeitet bevor Pathfinder Pathfinder war.

Es folge ein paar Infos über Starfinder die ich hier nicht abdecke.

Dann geht es weiter mit Pathfinder, das Flagschiff von Paizo dessen 2. Edition noch recht neu ist und extrem erfolgreich für Paizo.

Er geht dann auf Wrath of the Righteous ein, das Pathfinder Computerspiel das gerade erst erschienen ist. Mehr dazu gibt es auf meinem anderen Blog.

Weiter geht es mit “Secrets of Magic” das ebenfalls erst vor kurzem erschienen ist. Es begibt sich tief in die Feinheiten der Magie und ist das erste Regelbuch das nach den “Kernregeln” (Grundregelwerk, Monsterhandbücher, Spielleiterhandbuch und Zusatzregeln) erschienen ist.

Mit dem Magus und dem Beschwörer gibt es zwei neue Klassen. Der Magus ist eine Kombination aus Zauberwirker und Nachkämpfer der seine Waffe mit Magie verstärken kann. Die 3 Aktionen Ökonomie von Pathfinder 2 kommt hier besonders gut zum Tragen. Eine Beschwörerin hat eine Kumpel-Kreatur, z.B. einen Drachen oder Engel den sie mit auf Abenteuer nimmt und die ihr bestimmte Kräfte verleiht.

Beides sind Klassen die schon in Pathfinder 1 sehr beliebt waren und nun mit Hilfe von umfangreichen Playtests der der Spieler für die 2. Edition umgesetzt wurde. Hier bedankt sich Mona auch nochmal ausdrücklich bei allen Playtestern für das ausführliche Feedback.

Dann gibt es ein ganzes Kapitel mit neuen über 100 Zaubersprüchen für alle zauberkundigen Klassen. Das Bild oben läutet das Kapitel “Essentielles über Magie” ein. Was bei diesem Buch anders gemacht wurde war die Idee das Kapitel so zu gestallten als wäre es aus der Sicht der Leute IN Golarion geschrieben. Wie empfinden und sehen sie Magie?

Am Ende gibt es dann noch das Buch der unbegrenzten Magie mit einer Menge Optionen für die unterschiedlichsten Arten von Magie. Hier wird auf Geomancie, Elementarismus, Ley Linien, Schattenmagie, wahre Namen und thassilonische Runenmagie. Am Ende gibt es dann noch einige Seiten mit neuen magischen Gegenständen.

Es folgt “Guns & Gears” mit dem Cover von Wayne Reynolds das voraussichtlich im Oktober erscheint.

Auch in diesem Buch wird es zwei neue Klassen geben. Links sehen wir den “Gunslinger” (Schützen) wohl eine der populärsten Klassen aus Pathfinder 1 und laut Mona das was Pathfinder Pathfinder machte. Ca. 1/3 des Buches wird sich mit Schusswaffen beschäftigen. Neue Waffen, neue Munition und neue Talente die man mit seinen Waffen zusammen verwenden kann. Das nächste Drittel beschäftigt sich mit “Gears” und damit einer Klasse die es bisher nicht in Pathfinder gab: Der Erfinder. Ein Erfinder kann sich einen Anzug bauen oder ein mechanischen Kumpel oder auch Prothesen für sich anfertigen. Er kann auf die schnelle Dinge erfinden oder anpassen und seine Fähigkeiten interagieren mit den Regeln für “Uhrwerke” im Buch.

Auch hier bedankt sich Mona nochmal für das Feedback zum Playtest.

Hier sieht man einige der Waffen die von Wayne Reynolds entworfen wurden.

Der letzte Teil des Buches beschäftigt sich damit wie das innerhalb der Welt funktioniert und zusammen passt. Wo kann man in Golarion Schwarzpulver und entsprechende Waffen finden? Wo Uhrwerk-Mechniken? Es wird einige typische Orte dafür geben, wie z.B. Alkenstern wo Schwarzpulver entdeckt wurde, aber auch Arkadien, die “Neue Welt” von Golarion. Dort gibt es sogar “Beastguns” die aus Monsterteilen hergestellt wurden und spezielle Angriffsoptionen haben.

Hier sieht man eine Straße in Absalom wo ein Uhrwerk-Goblin spielt, aber auch andere Orte wie z.B. Ustalav werden erwähnt.

Es wird neue Archetypen geben.

Auch Tesla Spulen wurden eingeführt. Wer Pathfinder verfolgt weiß das die Helden im Abenteuerpfad “Winterkönigin” unsere Erde besucht haben und die Idee ist das zumindest ein paar Dinge von hier nach Golarion mit gebracht wurden.

Es wird auch eine neue Abstammung geben: “Automaton” (Automat?), Überreste einer verschollene Kultur die Seelen beinhalten und die man anpassen kann z.B. mit unterschiedlichen Armen oder Köpfen fast wie Mechs.

Als nächstes wurde “Book of the Dead” vorgestellt, das im März 2022 erscheinen wird. Paizo wurde oft gefragt ob es nach den Monsterhandbüchern 1, 2 und 3 noch weitere Monsterbücher geben würde und die Antwort ist: Etwas in der Art.

Bei diesem Buch hat man sich auf die Untoten konzentriert und geht im Detail auf viele verschiedene Aspekte der Untoten ein. Es wird ca. 80-100 neue Untote Monster in diesem Buch geben.

Es werden neue Archetypen eingeführt um Untote zu spielen zum Beispiel Nekromanten oder untote Kämpfer. Es gibt ein Kapitel darüber wie man selbst Untote einsetzen kann oder selbst untot werden kann.

Dann folgt ein ganzes Kapitel darüber wie man Untote bekämpft und besiegt.

Es gibt sehr ernste und bösartige Monster …

…. aber auch eher witzige Sachen wie ein untotes Kaninchen und viele Variationen von Vampiren.

“Book of the Dead” wird keine neue Klasse enthalten aber viele Optionen für Spieler und Spielleiter. Zudem gibt es Informationen über wie Untote in die Welt von Golarion passen.

Diese Konzeptzeichnungen von Ken Hamilton zeigt die Nation Geb die überwiegend von Untoten bevölkert ist und nach ihrem Gründer Geb, dem Geisterkönig benannt wurde. Das Land Geb ist 1000ende von Jahren alt und befindet sich östlich des Mwangi Beckens. Es hat eine sehr dekadente Kultur die fast ausschließlich aus Untoten besteht.

Da viele Untote Probleme mit der Sonne haben wurden viele Dinge eingebunden die Schatten spenden.

Hier ein Blick auf einige der Untoten. Unten links kann man das untote Baby sehen das auch auf dem Cover zu sehen ist, hauptsächlich sind dies aber die “Bloodlords”. Geb hat lange Zeit sehr zurückgezogen gelebt und eine Kaste aus intelligenten Untoten wie Vampire, Ghuls u.s.w. hat die Regierungsgeschäfte geführt.

Es geht aber nicht nur um Geb sondern z.B. auch um die Grablande die von dem Leichnam Tar-Baphon verwüstet wurden.

Nächstes Jahr wird dann auch der “Bloodslords” Abenteuerpfad erscheinen wo man die Gelegenheit hat einen Teil der Aristokratie in Geb zu spielen. Egal ob man einen niederen Ghul, oder einen Vampirprinz oder gar einen Menschen mit einem Puls spielen will kann man dies ab Sommer 2022 tun. Der Abenteuerpfad wird auf 6 Teile ausgelegt sein.

Ab Montag den 20.9. wird es zwei neue Klassen für den Playtest geben und zwar aus dem neuen Buch …

Dark Archive wird ein 224 Seiten starkes Quellenbuch über das Paranormale werden. Die Prämisse dieses Buches ist, das 8 Dossiers aus den Dunklen Archiven der Gesellschaft der Kundschafter gestohlen wurden. Diese 8 Bände beschreiben 8 der größten Mysterien der Welt. Es werden neue Kräfte für Charaktere geben, neue Monster, neue magische Gegenstände. Es werden Themen behandelt wie Cryptids, Geheimgesellschaften, Kulte und temporale Anomalien. Es erinnert ein wenig an die Okkulten Abenteuer aus der ersten Edition, ist aber ein ganz eigenes Buch. Jedes Dossier hat ein kleines Mini-Abenteuer dabei und zu Beginn des Buches geht es um die Untersuchung des Paranormalen und dort gibt es die beiden neuen Klassen.

Der Thaumaturg ist die Antwort der 2. Edition auf den Okkultisten aus der 1. Edition. Es ist keine zauberwirkende Klasse sondern nutzt Werkzeuge der Macht. Er weis etwas über so ziemlich alles und nutzt dann Talismane und andere Gegenstände um Abenteuer zu bestehen. Wenn man jemand braucht der abgefahrenes Wissen hat oder DAS Rätzel lösen muss ist der Thaumaturg die Klasse.

Der “Psychic” ist mehr ein traditioneller Zauberkundiger mit einigen speziellen Fähigkeiten. Mehr dazu dann am Montag auf Paizo.com.

Night of the Gray Death ist ein 64 seitiges Einzelabenteuer für Charaktere der 16. Stufe. Es spielt im Land Galt wo bereits seit 40 Jahren eine blutige Revolution läuft. Man wollte bereits seit dem Beginn von Pathfinder etwas mit Galt machen und die Geschichte der Revolution dort abschließen.

Das Abenteuer startet mit einem Maskenball man wird aber dann dem Grund auf die Spur kommen warum die Revolution so lange am Laufen gehalten wurde.

Die Regierung hat schon einige Male gewechselt aber die Grauen Gärtner sind immer im Hintergrund aktiv gewesen.

Man wird Seelen befreien müssen die von den “Letzten Klingen” eingefangen wurden.

Dieser Wyrm hat mit Allen etwas zu tun. Man wird also die Chance bekommen gegen einen uralten Wyrm unter Galt zu kämpfen.

Zum Abschluss noch 2 Partygäste.

Nachdem das kürzlich erschienenen “Mwangi Expanse” Buch sehr gut Lesen wie auch Kritikern angekommen ist wird es jetzt wieder zentraler und man schaut sich die Stadt Absalom genauer an.

“The Grand Bazaar” wird im Oktober erscheinen und umfasst 128 Seiten mit einer Führung durch den größten Markt der Inneren See.

Viele der Geschäfte die im Buch beschrieben werden haben einen Platz auf dieser Übersicht und man bekommt alles an die Hand um diese Geschäfte mit Leben zu füllen: Die Waren die dort verkauft werden, Abenteueraufhänger, die Händler dir ihre Waren dort anbieten, Bilder vom Geschäft und viele mehr. Die Spieler können das Buch als eine Art Einkaufsführer benutzen. Es ist ein umfangreicher Führer zum größten Marktplatz in der größten Stadt der Inneren See.

Hier ein Händler und sein Geschäft.

Waren die angeboten werden wie ein magisches Jojo oder ein Müllgolem.

Eine Stohpuppe, Rollstühle oder Prothesen.

Im November oder Dezember (hängt von der internationalen Auslieferung ab) erscheint dann endlich “Absalom: City of Lost Omens” mit dem sich Erik Mona schon seit über einem Jahr intensiv beschäftigt. Über 400 Seiten, 300 Örtlichkeiten, 12 unterschiedliche Bereiche der Stadt, über 300 NSCs mit kurzen Statblöcken, ihre Motivation, eine Beschreibung ihres Aussehens, wie sie sich zu anderen Personen und Geschichten verhalten.

Mona ist ein großer Fan von Stadtabenteuern, seine Abenteuer spielen meistens in Städten, er hat 9 Jahre lang in Monte Cooks Ptolus Kampagne gespielt. Ihm war klar das ein Buch das sich primär mit der Geschichte einer Stadt beschäftigt nur bedingt am Tisch genutzt wird und so haben sie über 100 Seiten an Material hinzugefügt. Zusammen mit James Jacobs hat er z.B. Tempel für jede Kernreligion beschrieben, es gibt in jeder Nachbarschaft eine Taverne, jede Sektion beschreibt welche NSCs man dort antrifft. In einem Verlies hat der Spielleiter große Kontrolle darüber wo die Spieler sich hinbewegen, in einer Stadt ist dies nicht der Fall. Der eine Spieler will in den Tempel seiner Gottheit, der nächste seine gefundenen Sachen verkaufen und der dritte einfach nur in einer Bar ein wenig Spaß haben. Sie wollten sicher gehen das dieses Buch für genau solche Fälle den maximalen Nutzen für den Spielleiter am Tisch bringt.

Es wird zudem eine RIESIGE Posterkarte mit diesem Motiv geben.

Beadle & Grimm’s wird zudem eine Premium Edition des Bandes heraus bringen, mehr dazu soll in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Beadle & Grimm’s hatte letztes Jahr einen Kickstarter am laufen mit den Klassenbüchern. Dazu gab es einige Pins.

Die Klassenbücher für Kämpfer und Zauberer und mehr sind auf dem Weg. Die Bücher sind nahezu fertig gestellt und es kann sein das auf der physischen GenCon schon einige verteilt werden.

Ein Blick in die Bücher zeigt das sie alles enthalten was man benötigt wenn man diese Klasse spielt.

Es gibt einfach gehaltene Charakterblätter.

Im Dezember wird “Monsters of Myth” erscheinen. Es ist vergleichbar mit dem Legenden Band der letztes Jahr erschienen ist nur das es diesmal nicht um NSCs geht sondern um Monster.

Nicht um gewöhnliche Kobolde oder Goblins sondern um große bzw. einzigartige Monster. Hier ist z.B. Fafnir, der gemeinste Lindwurm aus dem Land der Lindwurmkönige.

In jeder Sektion gibt es einen Abschnitt über die Geschichte des Monsters in der Welt. Zum Beispiel ist das eine Illustration die man in einem Buch in Golarion finden könnte…

… und so sieht er tatsächlich aus.

Hier sieht man “Gorgosand” (???) ein riesiger Löwe mit vielen Augen der der Geschichte aus Taldor entstammt.

Man kann ihm aber auch in “echt” begegnen.

Es werden einige der Kaiju aufgeführt die man aus diversen Abenteuer kennt.

Aber auch Mythen aus unserer Welt wie z.B. der “Krampus” finden Erwähnung.

128 Seiten wird das Buch haben.

Im April 2022 wird der sehr erfolgreiche (und schon ausverkaufte) Abenteuerpfad “Abomination Vaults” als Hardcover erscheinen.

Das Cover ist nicht final. Das Buch wird 256 Seiten enthalten. Es geht hier in ein Megaverlies unter der Stadt Otari die auch der Hintergrund der Einsteigerbox ist.

Wahrscheinlich der beliebteste Abenteuerpfad den Paizo bisher veröffentlicht hat.

Etwa zur gleichen Zeit wird auch Kingmaker erscheinen. Es ist ein Projekt das ca. 15 verschiedene Produkte umfassen wird. Der Kampagnenband wird 400+ Seiten dick sein. Alle 6 Bände des originalen Abenteuerpfades wurden auf Pathfinder 2 aktualisiert, es gibt Monsterhandbücher und Hilfen um die Kampagne auch in D&D5e zu spielen.

Viel aus dem Owlcat Computerspiel zur Kampagne und auch Legendary Games hat bei der Konversion mitgeholfen.

Nach dem aktuell laufenden Abenteuerpfad “Strength of Thousands” wo die Spieler als Studenten an der wohl berühmtesten Magier Akademie Golarions, der Magaambya starten und dann selbst zu Lehrern werden kommt “Quest for the Frozen Throne”. Dies ist wieder ein Dreiteiler der auf Stufe 1 startet und bis Stufe 10 geht. Er wird Januar bis März 2022 erscheinen und spielt im Reich der Mammutherren. Es ist ein eher “barbarisches” Abenteuer weniger von den Klassen als viel mehr vom Setting. Dies ist die Haupt Antagonisten, die Anführerin eines Klans Reiter von Megafauna. Sie ist ein Magus die Zauber durch die Axt kanalisieren kann.

Man wird selbst Mammuts reiten können und ist auf der Suche nach seiner Bestimmung um Reich der Mammutherren.

Danach folgte “Outlaws of Alkenstar” das in der Stadt spielt wo das Schwarzpulver entdeckt wurde. Es gibt viele Explosionen, man ist nicht notwendigerweise auf der richtigen Seite des Gesetzes und macht Ausflüge in die Manawüsten vor Alkenstern. Auch dieser Abenteuerpfad wird auf Stufe 1 starten und 3 Teile umfassen. Danach kommt der vorher erwähnte “Bloodlords” AP.

Noch ein Bild aus dem “Quest for the Frozen Throne” AP.

“Goblin Firework Fight” ist ein Spiel wo man Goblins spielt die wärend des Festes in Sandspitze versuchen Feuerwerk zu stehlen.

Man spielt mit Karten und Token. Die Token werden in einen Beutel geworfen und man muss blind daraus ziehen. Sehr schnell zu spielen, mit einigen der Charaktere aus den Goblin Abenteuern aus der ersten Edition von Pathfinder. Eine Runde dauert etwas 15 Minuten, perfekt um die Wartezeit bis dieser eine Spieler der immer zu spät kommt da ist zu überbrücken. Das Spiel soll rechtzeitig zu Weihnachten 2021 erscheinen.

Mit Pathfinder Infinite kann jeder die offiziellen Quellen von Paizo zu Pathfinder nutzen und selbst Geschichten, Abenteuer und sonstiges Material schreiben und über “OneBookshelf” (die auch DriveThruRPG betreiben wo unter anderem auch der Ulisses Ebook Shop drüber läuft) vertreiben. 50% des Erlöses gehen an den Autor und die restlichen 50% teilen sich Paizo und OneBookShelf.

Wärend der GenCon kann man mit dem Code “GENCON2021” 20% bei einer Bestellung auf dem Shop von paizo.com sparen.

Zum Schluss zeigt Mona noch ein Viertel der Karte zu Absalom. Das Teil ist wirklich RIESIG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: